Aktivierung der Selbstheilungskräfte
Alternative Psychotherapie – Psychokinesiologie
 
Die Psychokinesiologie findet Anwendung bei allen psychogenen Störungen
Sie leiden zum Beispiel an
Ängsten   Panikattacken
Depressionen   Phobien
Burnout   Ess-Störungen
akuten und chronischen
Belastungssituationen
  psychosomatischen
Erkrankungen

Studien zeigen immer deutlicher, wie eng Körper und Psyche miteinander verbunden sind. Die Psyche hat einen immens großen Einfluss auf Erkrankungsrisiken und Heilungsverläufe. Alle bisher erlebten Ängste und Verletzungen sind für immer in unserem Unterbewusstsein gespeichert. Von dort aus beeinträchtigen sie ein Leben lang unsere Psyche und damit auch unsere Gesundheit.

Es ist wichtig, die Ursache - ganz gleich ob körperlich oder seelisch - zu finden und zu behandeln. Nur so kann Hilfe auch möglich werden und eine Behandlung wirken. Die größte Heilkraft für den Menschen steckt in ihm selbst. Sie muss nur aktiviert werden.

Durch belastende Lebensphasen entstehen negative Denkmuster, die die Selbstheilungskräfte blockieren. Mit Hilfe des Muskeltests werden verdrängte seelische Konflikte ans Licht gebracht, einschränkende Denkmuster (Glaubenssätze) aufgespürt und durch neue freimachende ersetzt. Dadurch wird die seelische Blockade aufgehoben und die eigenen Selbstheilungskräfte können wieder aktiv werden. Es entsteht ein andere Sichtweise von Situationen, die das Denken verändert und die Gefühle positiv beeinflusst.

Die Auflösung der seelischen Blockaden und die Verankerung der neuen Glaubenssätze können schon in einer einzigen therapeutischen Sitzung erfolgen.

Hier erfahren Sie mehr über die Psychokinesiologie

zur Startseite · Druckversion dieser Seite